Sunday, 28 March 2010

English translation follows the German text.

Diesen Post finden Sie als Video unten.

Hallo. Wie misst man Qualität?
Wenn man in einer Liga Fußball spielt, ist das leicht. Man kann gucken, ob man am ersten Platz oder am letzten Platz sitzt. Easy. Auch für feinere Unterschiede gibt es Tordifferenz und eine Heim- und Auswärtstabelle. Wenn man eine Liga hat, ist es also nichts Kompliziertes, die Qualität der Liga-Mitglieder zu ersehen.
Wenn man ein Schauspieler ist, kann man ein paar Filme machen und dann warten und sehen, ob man vielleicht einen Preis gewinnt oder gucken, wie viele Kröten man per Film verdient. Wenn man mehr Preise oder mehr Kröten als Angelina Jolie bekommt, dann kann man mit einiger Sicherheit sagen, dass man, mindestens den Einschätzungen der Industrie-Experten nach, besser ist als Angelina Jolie.
Wenn man Koch ist, kann man gucken, ob seine Dinner-Gäste total begeistert sind oder eben nicht. Auch ob sie eine Essensvergiftung kriegen - also hat man auch beim Kochen ein paar Hinweise auf dessen Qualität.
Beim Blog-Schreiben ist es schwieriger - man kann gucken, wie viele Leute die Seite besucht haben. Man erfährt aber davon nicht, ob die Leser den Eintrag gut gefunden haben, oder nicht, oder welchen Post sie gelesen haben, oder ob sie überhaupt gelesen haben oder einfach geklickt haben und dann nachdem sie den Titel gelesen haben, den iPad direkt ausm Zugfenster geschmissen haben.

video

This post can be found as a video below.

Hello. How does one measure quality?

If one plays football in a league, then it's easy. One can look if one's in first or in last place. Easy. Even for finer differences you've got goal difference and a home and away table. So if you've got a league, it's not complicated to find out the quality of the league-members.
If one is an actor, one can make a few films and then wait and see if one maybe wins a prize or look how much cash one gets per film. If one gets more prizes or more cash than Angelina Jolie, then one can say with some certainity that one, at least according to the assessment of the industry experts, is better than Angelina Jolie.
If one is a cook, then one can see if one's dinner guests are totally loving it or not. One can also see whether or not they get food poisoning - so cooking offers a few clues about its quality too.
When you're writing a blog it's more difficult - one can look how many people have visited the page. One doesn't find out from this though, whether the readers found the message good or not, or which post they've read, or whether they've actually even read anything or whether they've just clicked and then, after they've read the title, thrown their iPad straight out the train window.

This post can be seen as a video here.

video

1 comment:

  1. Das Beispiel mit der Liga ist eigentlich nicht so gut. Hier wird nur relative Qualität gemessen, beim Kochen kriegt man hingegen (zumindest in Form eines Magen-Darm-Durchbruchs) ein absolutes Qualitätsurteil. In diesem Falle wäre das Essen dann nicht "relativ ekelhaft" gewesen, sondern "absolut beschissen". Es ist in ganz vielen Bereichen also ganz schwer, Qualitätsurteile zu fällen, zumindest absolute, damit bist du beim Bloggen nicht alleine. Ich gebe Dir mal ein Qualitätsurteil, welches ein absolutes ist, da ich keine anderen Blogs kenne. Ich finde deine Logik und die Konsequenz, mit der du sie auf die Themen, die du behandelst, anwendest, absolut unterhaltsam.

    Das schonmal zum Blog. Hier noch etwas, das mir aufgefallen ist, als ich das Video ansah/anhörte:
    Irgendwie ist aber die Aussprache deines Deutschs schlechter geworden. Kann sein, dass das am Sprechmodus "Vorlesen" liegt, aber du hörst dich ein bisschen an wie Vladimir Kaminer auf dem Hörbuch von "Russendisko". Woran auch immer das liegen mag. Sprichst du nicht so viel Deutsch im Moment?

    ReplyDelete